Skip to main content

Ensemble

ANGELICA LADURNER

Intendantin, Regisseurin, Schauspielerin

Mag. Andrea Samonigg-Mahrer

Präsidentin

Markus Achatz

Schauspiel

Susanne Altschul

Schauspiel

Christopher Ammann

Schauspiel

Maria Astl

Schauspiel

Florian Eisner

Schauspiel

Emese Fay

Schauspiel

Günter Gräfenberg

Schauspiel

Dominik Kaschke

Schauspiel

Michael Köhler

Schauspiel

Ferdinand Kopeinig

Schauspiel

Sonja Kreibich

Schauspiel

Brigitte West

Schauspiel

Günter Lieder

Schauspiel

Walter Ludwig

Schauspiel

Stefan Moser

Schauspiel

Mirko Roggenbock

Schauspiel

Sascia Ronzoni

Schauspiel

Isabella Szendzielorz

Schauspiel

Katharina Solzbacher

Schauspiel

Markus Tavakoli

Schauspiel

Julia Urban

Schauspiel

Benedikt Uy

Schauspiel

Niklas Winter

Schauspiel

Reinhardt Winter

Schauspiel

Paul Neidhart

Musik

Ossy Pardeller

Musik

Severin Salvenmoser

Musik

Alexander Kratzer

Regie

Dominik Pätzholdt

Regie

Dora Schneider

Regie

Katharina Schwarz

Regie

Natascha Maraval

Ausstattung

Mareile von Stritzsky

Ausstattung

Veronika Firmenich

Assistenz

Teresa Hofer

Assistenz

Johanna Ortner

Assistenz

Sun Lane

Regieassistentin

Stefanie Unterweger

Administrative Leitung

Micha Beyermann

Technische Leitung

Ella Röttig

Sekretariat

Ein Schauspieler ist ein Mensch, dem es gelungen ist, die Kindheit in die Tasche zu stecken und sie bis an sein Lebensende darin aufzubewahren.
Max Reinhardt

Voll Dankbarkeit und in ehrendem Andenken verabschieden wir uns von unserem langjährigen Intendanten Peter Pikl (Schauspieler und Regisseur) der am 19. Februar 2018 von uns gegangen ist.
Er hat die Geschicke der Komödienspiele Porcia 19 Jahre lang gelenkt als „Prinzipal – als Erster unter Gleichen“. Seit 1974 Ensemblemitglied unter Herbert Wochinz, hat er als Intendant von 1996 – 2014 in 32 Produktionen Regie geführt und unzählige Rollen verkörpert. Er war Schauspieler mit Leib und Seele. Sein Herz hat ganz für die Komödienspiele geschlagen und für sein Ensemble, das er selbst als seine „Familie“ bezeichnet hat. Sein kluger Blick hat das Theater immer als Einheit zwischen Schauspielern und dem „hochverehrten“ Publikum gesehen – in diesem Sinne hat er den Verein der Freunde der Komödienspiele mit gegründet. Wir alle werden ihn liebend und in ehrender Erinnerung in unseren Herzen behalten. Unsere tröstenden Gedanken sind mit seiner Frau Traude Gmeinböck.

Mehr dazu