Zum Hauptinhalt springen

Nächste Vorstellungen

Juli

14

So | 19:00 Uhr

Rent a Friend

Juli

15

Mo | 19:00 Uhr

Rent a Friend

Liebes, hochverehrtes Publikum!
Draga, spoštovana publika!

 

Ich liebe das Wort „Witz“, nämlich als Bezeichnung der Geistesfähigkeit und Gemütsverfassung im Sinne von Gewitztheit. Gemeint ist der kleine Wagemut, der gepaart mit Schalk und Ironie gegen die Unbill des Lebens zu Feld zieht, so wie einst der kleine David mit der noch kleineren Steinschleuder gegen den riesigen Goliath antrat. Er zielte präzise, ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, traf und streckte das beängstigende Monster nieder. Die Komödien dieser Spielzeit werden geprägt durch solch unscheinbare Alltagsheldinnen und -helden, die mit Witz und Verstand Ungerechtigkeit und Bedrohung abschmettern, wobei „Schmettern“ durchaus doppelbödig verstanden sein darf. Denn wenn es sein muss, wird da schon auch einmal geschwindelt, vorgetäuscht, erfunden. Aber wie viel Erfindungsgabe brauchen wir denn nicht auch heute, um mit den uns bedrohenden, außer Kontrolle geratenden Monstern fertig zu werden?! Ohne gedankliche Freiheit, Erfindungsgabe und kreative Grenzüberschreitung sind wir sowohl den politisch uns bedrohenden Monstern wie Populismus, Extremismus, Ausgrenzung und soziale Spaltung als auch den innerlich bedrohlichen Monstern wie Seelenverbildung, Beziehungsverlust und Leere hilflos ausgeliefert.

Die Welt braucht die Titus Feuerfüchse, so wie sie die Salome Pockerls braucht, die gegen die Mauer des Vorurteils anrennen mit einem Kopf, der geschützt ist durch einen Helm an Witz und Unmittelbarkeit. Wir brauchen die Filumenas, die soziale Barrieren im Sinne der gerechten Umverteilung einrennen. Wir brauchen mehr gestiefelte Kater und Katzen, die ihre Phantasie dafür einsetzen, eine gerechtere Welt erstehen zu lassen und vor deren Gewitztheit die großen Bösen zu kleinen Mäusen werden. Unser Lachen über diese Narren, die sich auflehnen und nicht resignieren, sondern alles auf eine Karte setzen, auch wenn es vielleicht die falsche ist – dieses Lachen sollte uns ermutigen, selbst alles einzusetzen, was wir an Verrücktheit haben, um auf dieser Welt handelnd einzugreifen. In diesem Sinne darf ich Sie, hochverehrtes Publikum, noch einmal zu vielen Komödienabenden verführen und Sie bitten, nach dieser meiner letzten Spielzeit dem Ensemble Porcia und meinem Nachfolger ebenfalls gewogen zu bleiben!

Ihre Angelica Ladurner
mit dem ganzen Ensemble Porcia

Bilder

Nostalgisch? Oder haben Sie ein Stück verpasst? Hier finden Sie die besten Bilder der letzten Jahre.

Zu den Bildern

Spielplan

Im Komödiensommer 2024 laden wir Sie zu zahlreichen Vorstellungen im Schloss und den Probebühnen sowie am Theaterwagen ein, um mit uns einen Sommer der Freude zu feiern.

Zum Spielplan           Download Vorschauheft